So läuft Ihr SAP System rund.

Mit der automatisierten 24/7-Überwachung werden Probleme in Echtzeit erkannt und gebannt.
Der reibungslose Betrieb ist sichergestellt und Sie sparen Zeit und Kosten.

Lernen Sie die Funktionen kennen

Klicken Sie sich durch das Tool.

Blick auf die Sensoren

Die Scansor Sensoren liefern spezifische Werte direkt aus Ihrem SAP System bzw. der SAP Datenbank. Mit der grafischen Aufbereitung schafft PRTG für Sie ein klares Bild über den Zustand Ihrer Systemlandschaft.

SAP WorkProcess Monitor

Dieser Sensor überwacht die Auslastung und die Laufzeit der einzelnen Workprozesse in Ihrem SAP System. Zusätzlich werden die aktuell angemeldeten User pro Mandant angezeigt. Mithilfe der PRTG Reports haben Sie so die Möglichkeit, Ressourcenengpässe frühzeitig zu erkennen und zu eliminieren.

SAP Job Monitor

Dieser Sensor ermöglicht die Überwachung von einem spezifischen oder mehreren SAP Jobs. Abgebrochene Jobs werden sofort erkannt und auch die Laufzeit eines Jobs kann überwacht werden.

SAP HANA Monitor

Mit dem HANA Monitor werden z.B. Services, Memory Usage, Replication Status sowie Backups und der Lizenz Status überwacht.

SAP IDoc Monitor

Der SAP IDoc Monitor ermöglicht eine präzise Überwachung der IDocs in Ihrem SAP System. Mithilfe der Filtermöglichkeiten, sehen Sie nur die Fehler, die Sie sehen möchten und leiten diese z.B. anhand des Typs direkt an das entsprechende Team weiter.

Dashboard

Visualisieren Sie Ihre aktuellen Überwachungsstatusinformationen im eignen Dashboard.

Einrichtung im Profiler

Zur Pflege der Verbindungsdaten ihrer SAP Systeme und der Sensor-Parameter, steht ein einfaches User Interface zur Verfügung. Die Passwörter werden dabei verschlüsselt gespeichert.

Einrichtung der Sensoren

Zur Pflege der Verbindungsdaten Ihrer SAP Systeme und der Sensor-Parameter, steht ein einfaches User Interface zur Verfügung. Die Passwörter werden dabei verschlüsselt gespeichert.

Integrierte Funktionen

Scansor spart Zeit und Ressourcen. Dabei arbeitet Scansor mit den Daten, die in Echtzeit aus dem SAP-Kern kommen und ist somit zuverlässiger und schneller als andere Produkte.

Eine Lösung, alles im Blick.
Mit Sensoren von itesys und PRTG von Paessler haben Sie die gesamte IT-Landschaft, sprich SAP Systeme, Datenbanken und Infrastruktur zentral in einem Monitoringsystem. Ein Blick auf das Dashboard genügt.
Einfache Installation.

Die Installation erfolgt agentenlos und ist dank dem Installer mit Installationsanleitung einfach und selbständig möglich. Sofort nach der schnellen Einrichtung sind die Abfragewerte im Monitoring ersichtlich.

24/7 Live-Statusinformationen.

Visualisierung der aktuellen Überwachungsstatusinformationen im Dashboard. Das anpassbare Layout ist individualisierbar, kann zusätzliche Systeme überwachen und mit anderen geteilt werden.

Flexible Benachrichtigungen.
Ausgewählte Empfänger werden automatisch benachrichtigt. Etwa per E-Mail Push-Nachricht, per SMS und vieles mehr. Die Benachrichtigungen lassen sich individuell und flexibel nach Ihrem Bedarf und Zeitplänen einstellen.
Individuelles Reporting.

Individualisierbare Berichte für den Vergleich Ihrer spezifischen Überwachungsdaten über bestimmte Zeiträume. Erkennen von Abhängigkeiten und Behebung von Fehlerquellen.

Skalierbar faire Lizenzierung.

Die Vollversion können Sie vor dem Kauf 30 Tage gratis testen. Das transparente Preismodell richtet sich nach der Anzahl der Sensoren und beinhaltet eine Lizenz- und Wartungsgebühr. Ein Upgrade ist jederzeit möglich.

Sensoren für alle Bedürfnisse.

Die itesys SAP Sensoren und PRTG ermöglichen ein umfassendes Monitoring, das auch große SAP- und IT-Landschaften lückenlos überwacht. Sie messen, informieren und alarmieren automatisch bei Überschreitung definierter Schwellenwerte.

SAP Standard 

Die SAP Standard Sensoren sollten als Minimum für die Überwachung eines SAP Systems installiert werden. Es sind die wichtigsten Überwachungseckdaten für den Health Check.

SAP Update Monitor
Überwachung von Verbuchungsabbrüchen

SAP Enqueue Monitor
Überwachung der Sperreinträge (Enqueue Status)

SAP Job Monitor
Überwachung der SAP Jobs (LongRunners)

SAP Dialog Monitor
Überwachung SAP Dialog Antwortzeiten

SAP Dump Monitor
Überwachung ABAP-Fehlermeldungen (System Dumps)

SAP Spool Monitor
Überwachung SAP Spool Aufträge

SAP Workprocess Monitor
Überwachung SAP Workprozess Auslastung

SAP Client Monitor
Überwacht die Änderbarkeit und die globale Einstellung der SAP Transaktion SE06

SAP J2EE Monitor
Überwachung von SAP Java Instanzen

SAP Datenbanken 

Mit den SAP Datenbank Sensoren können Status Informationen, Sicherheit und Performance überwacht sowie Speicherplatzprobleme erkannt werden. 

HANA Monitor
Überwachung Lizenz, Services, Replication Status, Backups, etc. der Datenbank

MSSQL Monitor
Überwachung Backups und Füllstände der Datenbank

Sybase Monitor
Überwachung Sessions, Status, Locks, Usage, Backups, LogBackups der Datenbank

MaxDB Monitor
Überwachung von Usage, Backups und SAP CheckDB der Datenbank

Oracle Monitor
Überwachung von Backups und Tablespaces der Datenbank

DB2 Monitor
Überwachung von Backups, LogBackups, HADR Status der Datenbank

SAP Spezial 

Die SAP Spezial Sensoren bieten darüber hinaus weitere KPIs, die nicht unbedingt auf jedem SAP System benötigt werden, allerdings für den Health Check sehr hilfreich sein können.

SAP CPI Monitor
Überprüft den Status der iFlows (integration flows) auf der SAP Cloud Platform Integration

SAP SF Execution Monitor
Überprüft die Fehler vom Execution Management, welches im SuccessFactors Cloud Service läuft

SAP Application Log Monitor
Prüft das Application Log (SLG1) auf Fehler

SAP Parameter Monitor
Prüft einen oder mehrere SAP Profilparameter auf bestimmte Werte

SAP IDoc Monitor
Überwachung SAP IDocs

SAP SOST Monitor
Überwachung SOST Messages - SAP Mailversand

SAP STMS Monitor
Überwachung SAP Transportaufträge

SAP aRFC Monitor
Überwachung SM58 Fehlerprotokoll Asynchr. RFC

SAP RFC Monitor
Überwachung SAP RFC Verbindungen

SAP Content Server
Überwachung Status & Füllstand vom SAP Content Server

SAP HTTP Monitor
Überwachung HTTP Antwortzeiten

HANA SDI Monitor
Überwacht den Status des DP Agents und der angebundenen Remote Systeme sowie die verschiedenen Zustände der eingeplanten Tasks

SAP tRFC Monitor
Überwachung transaktionaler RFC’s pro Mandant / TA SMQ1 / SMQA / SMQ2

SAP Syslog Monitor
Überwachung Syslog Einträge der letzten <Minutes> Minuten pro Applikationsinstanz 

SAP Server Monitor
Überwachung SAP Server Instanzen

SAP BusinessObjects Monitor
Überwacht den Status von SAP Business Objects

SAP IDM Monitor
Überwacht den SAP IdM Dispatcher auf Linux Systemen

SAP PI/PO Monitor
Überwacht den Status von PI Messages

SAP Certificate Monitor
Zeigt den Status der SAP-Zertifikate an

SAP BatchMappen Monitor 
Überwacht die Transaktion SM35 

SAP Freespace Monitor 
Überwacht den freien Speicherplatz von SAP und Datenbank spezifischen Laufwerken / Mounts

SSH Memory Info 
Überwacht die Speichernutzung auf einem Linux System

SSH File Monitor
Überwacht das Änderungsdatum von einer oder mehreren Dateien auf Linux Systemen mittels SSH

SAP bgRFC Monitor
Überprüft die eingehenden und ausgehenden tRFC / qRFC Queues auf Fehler und Sperren

Häufig gestellte Fragen.

Hier finden Sie Antworten auf die meisten Fragen.
Bei Unklarheiten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

zum Kontaktformular

Was ist ein Sensor?

Wir definieren einen Sensor als einen Messpunkt, der eine Sammlung aus einer oder mehreren Abfragen zu einem bestimmten Aspekt im SAP System oder einer Datenbank abgreift. Als Beispiel die Anzahl der Update Errors im SAP System, die Anzahl abgebrochener SAP Jobs oder Backups und Füllstände einer Datenbank. Eine Übersicht der Sensoren finden Sie hier.

Wie überwache ich SAP Systeme?

Als ein Minimum Monitoring für jedes SAP System bzw. SAP Applikation gilt es die SAP Basis zu überblicken d.h. Updates, Dialog, Dumps oder einzelne SAP Jobs im Blick zu behalten. In unserer SAP Monitoring Lösung decken dies bereits die SAP Standard Sensoren ab. Darüber hinaus können in diversen Systemen noch weitere wichtige Werte überwacht werden, die wir als SAP Spezial Sensoren bezeichnen. Hier ist beispielsweise die Rede von IDocs, RFC-Verbindungen, STMS, Syslog, etc.

Wie überwache ich SAP Datenbanken?

Scansor bietet SAP Datenbanken Sensoren als Add-on für PRTG mit Sensoren für Datenbanken wie SAP HANA, Sybase, MaxDB, Oracle, Db2 oder MSSQL. Mit den SAP Datenbank Sensoren können Status Informationen, Sicherheit und Performance überwacht sowie Speicherplatzprobleme erkannt werden. Die Sensoren messen beispielsweise die Anzahl erfolgreicher Backups und Log Backups und Füllstände der Datenbank. 

Welche Lizenzgrößen sind verfügbar?

PaketAnzahl Sensoren
itesys Monitor 2525
itesys Monitor 5050
itesys Monitor 100100
itesys Monitor 200200
itesys Monitor 500 500
itesys Monitor Enterprise-EditionUnlimitiert

Wie finde ich die richtige Lizenzgröße?

Unsere Lizenzen basieren auf der Anzahl der eingesetzten Sensoren. 

Wir empfehlen, ein Minimum mit den SAP Standard Sensoren abzudecken. Dazu benötigt es etwa pro:

  • ABAP System = 8 Sensoren (7 Sensoren im SAP plus 1 DB)
  • Java System = 2 Sensoren (1 Sensor plus 1 DB)
  • DB = 1 Sensor (z.B. HANA, Sybase, Oracle) und ggf. Replication 

Unser 
Kalkulator hilft Ihnen bei der Berechnung!

Schon mit dem kleinsten Lizenz Paket 25 (Anzahl 25 Sensoren), können Sie bereits eine 3-System-Landschaft sicher überwachen.

Die Software zeigt Ihnen jederzeit die Anzahl der genutzten und noch freien Sensoren an. 
Auch mit der kostenlosen Version, mit der Sie 30 Tage lang testen und anschließend die passende Lizenzgröße wählen können. 

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie noch unsicher über die Lizenzgröße sind. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Übrigens: Ein Upgrade auf ein größeres Lizenzpaket ist jederzeit möglich – Sie bezahlen dabei nur die Preisdifferenz.

Wie berechnet sich der Preis?

Der Preis berechnet sich aufgrund der einmaligen Aufwendungen für den Erwerb der Scansor SAP Sensoren Lizenz plus einer Wartungsgebühr von max. 20% ab dem ersten Jahr.

Was bedeutet Wartung?

Mit der Wartung erhalten Sie alle Updates (Aktualisierungen) und Upgrades (Erweiterungen und Neuentwicklungen) zum Scansor SAP Monitoring, d.h. zahlreiche Verbesserungen oder Fehlerbereinigungen sowie neu entwickelte Sensoren und Features. Sie erhalten darüber hinaus bevorzugten Support über unseren Kundenservice (Ticket-Tool) im Kundenbereich.

Wie funktioniert die Installation bei einem PRTG Cluster?

Bei einer Cluster Installation, bitten wir Sie um vorherige Kontaktaufnahme mit uns. 


Cluster Installation: Das Scansor Framework muss auf beiden PRTG Servern installiert werden. Zum Abgleich kann jeweils die angepasste profiles.db Datenbank auf den zweiten PRTG Server kopiert werden. Es benötigt jeweils einen Lizenzkey pro Server. 
Kontaktieren Sie uns vor dem Kauf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.




Wann benötigt es ein Remote Monitoring?

Sobald SAP Systeme, Netzwerkinfrastrukturen und Geräte über lokale Standorte, Zweigniederlassungen, Kundennetzwerke, Rechenzentren als auch in der Cloud verteilt sind und alle Systeme zentral an einem Ort überwacht werden sollen.

Oder wenn Sie den PRTG-Core-Server entlasten wollen, indem Sie einen Teil der Last auf eine oder mehrere PRTG Remote Probes verteilen.

Ein Scansor Lizenz Paket können Sie auf Ihre Remote Probes aufteilen. Gerne beraten wir Sie dazu.

Hilfe zu "PRTG Remote Probe":
Sie können das PRTG Monitoring beliebig auf Ihre verteilten Netzwerke ausweiten, indem Sie eine oder mehrere Remote Probes installieren. Mit diesen Remote Probes können Sie verschiedene Subnetzwerke überwachen, die durch eine Firewall von Ihrem PRTG-Core-Server vor Ort getrennt sind, um so ein Auge auch auf Remote-Standorte zu haben. Details finden Sie direkt auf der Paessler Seite: 
https://www.de.paessler.com/remote-monitoring

Wie kann ich Remote Probes mit einer Lizenz überwachen?

Der Lizenzkey ist grundsätzlich an einen einzelnen PRTG Server (Machine-Key) gebunden. Bei mehreren Remote Probes, kann die Scansor SAP Monitoring Lizenz allerdings auf die einzelnen Remote Probes aufgeteilt werden. Hierzu benötigt es für jeden Server einen dedizierten Lizenzkey von uns. Im Bestellprozess bei der Lizenzaktivierung, weisen wir Sie auf diese Option hin. Noch besser, Sie kontaktieren uns vor der Bestellung für eine Abklärung.

Als Beispiel:
Ihre Landschaft benötigt für eine gesamte Überwachung etwa 80 Sensoren. Wählen Sie somit das passende Lizenzpaket 100 und teilen Sie diese anschließend auf Ihre Remote Probes auf. Dazu wird die Lizenz 100 auf mehrere Lizenzkeys mit der gewünschten Anzahl Sensoren gesplittet. Z.B. 1x40 Sensoren für Remote Probe 1 und 2x30 Sensoren für Remote Probe 2 und 3. Dies ist bei der Lizenzaktivierung zwingend zu beachten. Keine Sorge, wir leiten Sie durch diesen Prozess. 

Wie kann ich die SAP Sensoren vor dem Kauf testen?

Registrieren Sie sich und laden Sie die Software als Vollversion samt Installationsanleitung herunter. Enthalten ist eine kostenlose 30-tägige Lizenz. Entscheiden Sie entspannt nach dem Testlauf und stellen Sie uns in der Zwischenzeit Ihre Fragen. Fehlen Ihnen Abfragewerte? Wir entwickeln für Sie auch kundenspezifische Sensoren. Kontaktieren Sie uns. 

Wie kann ich direkt starten?

Passende Lizenz auswählen und bestellen. Nach der Installation an Ihre PRTG Installation Ihren Lizenzkey aktivieren und einsetzen. 

Unsere Installationsanleitung leitet Sie schnell und einfach durch den Prozess. Folgen Sie der Anweisung nach dem Download. Bei Fragen steht Ihnen der Support zur Verfügung. 

Noch kein PRTG im Einsatz? 
Nutzen Sie PRTG ebenfalls 30 Tage gratis! 
Kontaktieren Sie uns, wir bieten Ihnen selbstverständlich auch die richtige PRTG Lizenzgröße zum Kauf!

Keine Zeit oder Know-how für eine eigenständige Scansor Installation?
Wir übernehmen das für Sie. Wählen Sie bei der Bestellung einfach den Installationsservice (kostenpflichtig) an.

Was mache ich, wenn das Sensorenlimit erreicht ist?

Sie können jederzeit Sensoren von Systemen wieder deinstallieren, die Sie nicht benötigen und den Zähler wieder zurücksetzen. Sie möchten trotzdem mehr Sensoren? Ein Upgrade auf eine grössere Lizenz ist jederzeit möglich – Sie bezahlen dabei nur die Preisdifferenz.

Was sind die Vorteile von Scansor SAP Monitoring?

  • Unsere vorkonfigurierten Sensoren greifen direkt auf SAP bzw. die Datenbank zu über RFC/ODBC und nicht über CCMS
  • Alle SAP-Systeme und Umsysteme auf einen Blick im PRTG – inkl. Infrastrukturmonitoring, denn umfassendes Monitoring heisst mehr als SAP überwachen
  • State-of-the Art SAP HANA Monitoring
  • Monitoring von SAP Jobs, IDoc, Zertifikate, SOST, Java, etc. und aller SAP Datenbanken 
  • Einfach installiert und eingerichtet, Updates schnell und problemlos erledigt
  • Kein spezifisches Know-How notwendig
  • Garantierte ständige Weiterentwicklung der Scansor Sensoren
  • Mit dem Scansor SAP Monitoring erreichen Sie eine Automatisierung von Routinetätigkeiten, Kostenersparnis und Effizienzsteigerung

0

Mitarbeiter

0

Instanzen

0

Mitarbeiter Zertifikate

0

Kunden

0

Erfolgreiche Projekte

Ein Produkt von itesys

SAP Basis – für dieses Thema schlagen unsere Herzen und tüfteln unsere Köpfe. Wir sind Techniker und Dienstleister mit ganzer Seele und immer auf der Suche nach optimalen und nachhaltigen Lösungen für unsere Kunden. 
itesys – SAP Basis Spezialisten aus Überzeugung.

Mehr erfahren

Noch nicht überzeugt?
Jetzt testen.

30 Tage gratis       Demo ansehen